/

  

 

Was ist ein Mantra? Bedeutung und Wirkung

Ein Mantra ist ähnlich wie ein Gebet oder auch mit Affirmationen vergleichbar. Es kommt aus dem Sanskrit (angeblich die Sprache der Götter) und bedeutet wörtlich übersetzt: "das, was denjenigen Beschützt, der es erhalten hat." Traditionell wird es von dem Lehrer an den Schüler weitergegeben. Im Yoga werden Mantra‘s vor und nach jeder Yoga Einheit gechantet, zur Ehrdarbietung an die alten Meister, Lehrer und Schüler. Das beginnt schon mit dem OM (AUM). Das heißt die Wörter werden zu einer sich wiederholenden Melodie immer und immer wieder rezitiert, gesprochen oder gesungen.

Ein Mantra wird im Hinduismus und Buddhismus auch als magische Formel bezeichnet. Diese Erklärung finde ich besonders schön, denn du musst dafür Sanskrit nicht studiert haben und jede Silbe zu verstehen. Es wirkt nicht auf der "Denk-Ebene", denn die gechanteten Wörter, haben starke Energie und Wirkung. Um diese Energie zu aktivieren erfordert es vor allen Dingen bewusste Hingabe.

Durch das ständige Wiederholen in einem bestimmten Rythmus entstehen Vibrationen "Klangschwingungen" die auf die ganze Atmosphäre wirken. Positive Energie wird freigesetzt und wandelt negatives in positives um. Ich liebe es Mantras zu chanten, es berührt mich tief im Herzen, inspiriert und gibt Kraft und tröstet mich auch mal. Es erweitert das Bewusstsein und aktiviert die Chakren. Man kann es denken, flüstern, sprechen oder sogar singen. Wenn man sich damit verbindet, verleiht es ein nahezu schwebendes meditatives Gefühl. Auf diese Weise manifestiert sich der Glaubenssatz oder Wunsch in das Unterbewusstsein…das Bewusstsein erweitert sich, das Herz öffnet sich!




 
Karte
Email